Römisches Erbe in Budapest

Budapest im Projekt des Europäischen Heilbäderverbandes ESPA "Römische Thermen in Europa". Gemeinsame Geschichte von europäischen Bädern römischen Ursprungs mit speziellen touristischen Angeboten.

Kein anderes Land in Europa verfügt über so viele Heil- und Thermalquellen wie Ungarn. Hier haben schon Römer und Osmanen im Heilwasser gebadet, Könige und Präsidenten aus aller Herren Länder Ruhe und Erholung gefunden.

Schon vor mehr als 2000 Jahren haben die Römer Thermalwasser zur Erholung, zur Behandlung chronischer Krankheiten sowie zur Prävention eingesetzt. Diese alte Tradition aus der Römerzeit wird in Ungarn, insbesondere in Budapest, bis heute aufrechterhalten.

Der Europäische Heilbäderverband ESPA hat ein Projekt ins Leben gerufen, in dem acht europäische Länder, elf Partner und ein gemeinsames, römisches Erbe im Mittelpunkt stehen: Römische Thermen in Europa. Acht europäische Thermalorte mit römischen Wurzeln aus Bulgarien, Deutschland, Frankreich, Griechenland, Italien, Portugal, Rumänien und Ungarn werden vorgestellt und neue Reiseangebote für Thermalbäder in ganz Europa entwickelt und vermarktet. Das Projekt wird durch Mittel der EU kofinanziert.

Der Römer Termus Romanus, der erste Kultur- und Medical-Spa-Wellness-Tourist der Welt besucht acht Thermalbäder römischen Ursprungs in Europa. Auf seiner Reise trifft er Hoheiten und Promis und macht Halt auch in Hévíz und Aquincum (Budapest). Geschaffen hat ihn Ferry Ahrlé - Mahler, Zeichner und Autor. Mehr unter roman-thermal-spas.eu/about/ferry-ahrle/ .

Auf Ungarns Gebiet befand sich Pannonien, die Provinz des Römischen Reiches, deren Hauptstadt Aquincum war, eine Lager- und Zivilstadt. Statthalter der Stadt war im Jahr 107 der spätere Kaiser Hadrian. Zahlreiche römische  Spuren, Ausgrabungen und Funde stammen aus der Römerzeit, wie Teile der Limes, Kaserne, Statmauer, Stadttore, Aquädukte, Amphitheater, Palast des Statthalters, Thermen, Cella trichora, Villa Herkules, römische Fresken, etc. Mit diesen römischen Wurzeln nimmt Budapest mit Aquincum am Projekt teil roman-thermal-spas.eu/destinations/budapest/ .

Die Bäderhauptstadt Budapest stellt Aquincum vor und bietet im Projekt ein Anti-Stress-Package im Aquaworld Resort Budapest und ein Thermal Gesundheits- und Wellness Package im Danubius Health Spa Resort Margitsziget. roman-thermal-spas.eu/travel-packages/budapest/    .

Das Museum Aquincum (1031 Budapest, Szentendrei út 135.) befindet sich im heutigen Budapester Stadtteil Óbuda aquincum.hu . Auf dem Museumsgelände sind  u.A. Sanktuarien, Ladenzeilen, Wohnhäuser, Handwerkerhäuser mit Hof, Fleischmarkt, Basilika, privates und öffentliches Bad zu entdecken.  aquincum.hu/map
Museumsplan als PDF-Dokument

Spuren von Römern in Budapest auf einer Karte unter aquincum.hu/roman-relics .

Eine Zeitreise auf dem Fahrrad in die Römerzeit in Budapest bietet BudaBike unter  budabike.com .