Donaukreuzfahrt durch Ungarn

Auf dem Fluss durch Ungarn. Das Kreuzfahrtgeschäft boomt weiterhin.

Flusskreuzfahrten sind bei deutschen Urlaubern sehr beliebt und erfreuen sich eines ständigen Wachstums, so auch die Flusskreuzfahrten auf der Donau. Die Kataloge der Anbieter Nicko Cruises, A-Rosa und Phoenix Reisen für 2017 sind auch als E-Katalog erschienen. Neuer Anbieter auf dem Markt ist GEO Cruises. Budapest gilt als heimliche Hauptstadt der Donau und erfreut sich großer Besucherzahlen, auch dank des Kreuzfahrtgeschäftes.

A-Rosa zog im September 2016 folgendermaßen Bilanz: Ende August waren bereits 96 Prozent des Jahresziels gebucht und besonders in den Sommermonaten Juli und August wurden Rekordwerte verzeichnet. Flusskreuzfahrten seien eine Alternative zu Städtereisen, wobei die komfortable und zugleich sichere Art von Stadt zu Stadt zu reisen ein Hauptgrund für den Zuwachs sein könnte. A-ROSA bietet in 2017 insgesamt zehn unterschiedliche Flusskreuzfahrten auf der Donau. Für alle Ungarn-Liebhaber fährt A-ROSA die Städte Budapest, Mohács und/oder Esztergom auf acht Routen verschiedenster Länge an. Für Ausflugshungrige hat das Flusskreuzfahrtunternehmen natürlich auch zahlreiche Ausflüge wie eine Kutschfahrt durch die Puszta oder eine Stadtrundfahrt durch Budapest im Programm.

Flusskreuzfahrten sind ein Reiseerlebnis für die ganze Familie und Kinder bis 15 Jahre reisen oft kostenlos mit. Laut fvw Kreuzfahrt-Check und der großen Kreuzfahrtstudie 2016, bei der das Marktforschungsinstitut IMA 185 Reisebüros in Telefoninterviews befragte, steuern offensichtlich auch die Flusskreuzfahrten auf einen Wachstumskurs zu: 44% der Befragten wollen dieses Segment weiter ausbauen. Im Jahr 2015 waren es gerade mal 24%. Ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt die Kunden. Besonders beliebte Fahrtgebiete bei deutschen Touristen sind Donau und Rhein. Ungarn hat eine der schönsten Routen auf der Donau zu bieten, die entlang an Budapest zum Donauknie nach Esztergom, Visegrád und flussabwärts zu weiteren Städten wie die Bischofsstadt Kalocsa, das Weinkellerdorf Hajós, die Faschingsstadt Mohács, die ehemalige Kulturhauptstadt Pécs und manchmal sogar in die Puszta führen. Die Direktorin des Ungarischen Tourismusamtes, Csilla Mezősi, freut sich über den enormen Zuwachs: „Über 2000 Schiffe befahren die Donau in Budapest. Wir verzeichnen im Vergleich zu 2015 ein erfreuliches Plus von 18% sowie einen Zuwachs der Passagiere von 23%. Die Landausflüge bieten viele Möglichkeiten, Ungarn von allen Seiten zu entdecken. Einige Anbieter haben auch die Puszta im Programm, wo Kreuzfahrer zum Beispiel an einer Reitvorführung teilnehmen können. Besonders freuen wir uns über neue und kreative Programme bei den Flusskreuzfahrten, wie sie beispielsweise über das neue Produkt "GEO Cruises" von Geo-Experten in Kooperation mit Nicko Cruises angeboten werden."

 

Die neuen GEO Cruises richten sich laut Veranstalter an „ein anspruchsvolles, erlebnisorientiertes Publikum" und bieten ein besonderes Reiseprogramm mit außergewöhnlichen Ausflügen, bei denen Kunst, Kultur, Fotografie, Architektur, aber auch Flora und Fauna im Mittelpunkt stehen. Ungarn hat viele Facetten, die bei Kochkursen, geführten Radtouren oder auch Höhlentouren in Budapests „Unterwelt" in Buda erlebt werden können. Interessante Ausflüge wie zur imposanten neoklassizistischen Basilika von Esztergom, mit 8.000 Sitzplätzen die größte Kirche Ungarns, stehen oft auf dem Programm. Die imposante Burgruine bei Visegrád bietet einen faszinierenden Ausblick auf die Landschaft des Donauknies und liefert ganz neue Eindrücke für Kreuzfahrttouristen in Ungarn. Hier knickt die Donau um 90 Grad ab und fließt nicht mehr von Westen nach Osten, sondern von Norden nach Süden. Abgerundet werden die Ausflüge beispielsweise mit einem landestypischen Abendessen oder einem Kochkurs, bei dem die Kreuzfahrtgäste unter Anleitung gemeinsam mit dem Koch den Markteinkauf besorgen und ungarische Rezepte zubereiten können. Nicht nur für Romantiker bietet sich in Budapest eine abendliche Panoramafahrt mit musikalischer Untermalung an, um die beliebten Sehenswürdigkeiten wie die Budaer Burg, die Fischerbastei, die Kettenbrücke und das Parlament in ganz besonderer Atmosphäre zu erleben.