Nationalparks

Die endlose Weite der Puszta, die wunderbaren Höhlen von Aggtelek oder der westlichste Steppensee Europas: Zehn Nationalparks schützen die faszinierenden Naturhighlights im Karpatenbecken. Die Nationalparks laden zu umweltbewusstem Ökotourismus ein – entdecken Sie die enorm vielfältige Flora und Fauna Ungarns.
 

Ungarische Nationalparks - Film:

 

Der Inbegriff ungarischer Weite ist die Puszta, die in den Nationalparks Hortobágy und Kleinkumanien für die Nachwelt bewahrt wird. Auf den endlosen Salz- und Sandsteppen der Großen Tiefebene leben die heimischen Graurinder, Zackelschafe und Wollschweine. Als natürliches Kontrastprogramm präsentieren sich die wildromantische Wasserwelt der Theiß und das Vogelparadies Theiß-See. Seltene Wasserlandschaften werden auch im Nationalpark Fertő-Hanság am Neusiedler See und im Balaton Oberland geschützt. Die Feuchtgebiete dienen Zugvögeln als wichtige Rückzugsgebiete. Ein beeindruckendes Schauspiel ist zum Beispiel der Zug der Kraniche in der Hortobágy.

In dunkle Tiefen und luftige Höhen entführen die Nationalparks Aggtelek und Bükk. Das Höhlensystem von Aggtelek ist ein wunderbares Märchenlabyrinth, das zu den schönsten in Europa zählt. Die reine Höhenlüft der Bükk-Hochfläche ist hingegen ideal, um die berühmten Lippizaner-Pferde zu züchten. Für Wanderer ist der Bükk ebenfalls ein Paradies.

Ungarns Lebensader, die Donau, ist gleich in zwei Nationalparks integriert: Im Donauknie wird die romantische Mittelgebirgslandschaft im Nationalpark Duna-Ipoly geschützt. Bis zu 950 Meter hohe Berge laden zu ausgiebigen Wanderungen ein, während die Budapester Höhlen zu den Überraschungen der Metropole zählen. Der Nationalpark Duna-Dráva erstreckt sich entlang der südlichen Grenze zu Kroatien. Besonders wertvoll sind die letzten Auwälder an der ungarischen Donau. Ganz im Westen zeigt der Nationalpark Őrség eine urtümliche Landschaft, die viel Ruhe und Erholung verspricht.

International wird die Bedeutung der ungarischen Nationalparks auch von der UNESCO hervorgehoben, die gleich drei Parks aufgrund ihrer außerordentlichen Flora und Fauna zum Welterbe ernannt hat: die Nationalparks Hortobágy, Aggtelek und Fertő-Hanság/Neusiedler See.

nationalparks-karte

 

 

Die Website der ungarischen Nationalparks lautet magyarnemzetiparkok.hu .