Balaton

Erholsamer Sommerurlaub und der Balaton gehören in Ungarn untrennbar zusammen. Am „ungarischen Meer" fühlen sich Familien, Sonnenhungrige, Badegäste, Wassersportler und Angler gleichermaßen zuhause. Frühjahr und Herbst sind die besten Zeiten für Radfahrer, Reiter und Wanderer. Und selbst im Winter ist das Heilwasser in Europas größtem Thermalwassersee Hévíz noch angenehm warm. Am Balaton ist das ganze Jahr über Wellness angesagt.

Mit fast 600 km² Wasserfläche ist der Balaton größer als der Bodensee. Im Schnitt ist der Balaton jedoch nicht tiefer als 3 Meter. Die flachen Badestrände am Südufer des Balaton - der auf Deutsch Plattensee heißt - sind für Familien mit Kindern sehr attraktiv. Die Wassertemperatur kann sich im Sommer schnell auf 25-27° C erhöhen, so dass ein Bad im See höchst angenehm ist.

Der Norden des Balaton ist wesentlich hügeliger. Der markante Vulkanberg Badacsony und die Halbinsel Tihany schieben sich weit in den See hinein. An den steilen Hängen des Badacsony reifen die Trauben für ausgezeichnete Weine, die ein Markenzeichen der Region sind. Berühmt sind die regionalen Weine, wie z.B. die Weißweine Riesling, Grauer Mönch, Muskateller, Chardonnay. Gaumenfreunde werden auch durch den schmackhaften Balaton-Zander verwöhnt. Biomärkte z.B. in Tihany, Hévíz oder Káptalantóti locken mit örtlichen Köstlichkeiten.

 


Radfahren Zeugenberge-Tour (Region Balaton)
Radrundweg um den Balaton

 

Weltkulturerbe-Höhlen von Aggtelek.


Wandern Zeugenberge-Tour
(Region Balaton)
 
 

Auch Kultur und Musik wird am Balaton groß geschrieben. Das prächtige Festetics-Schloss in Keszthely hat sich zu einem abwechslungsreichen Museumskomplex gewandelt, während Tihany auf eine mehr als 950-jährige Abteigeschichte zurückblicken kann. Nur wenige Kilometer nördlich des Sees ist die Altstadt von Veszprém auf dem Burgberg ein malerisches Zeugnis barocker Glanzzeiten. Von unruhigen Zeiten künden die zahlreichen imposanten Burgruinen auf der Nordseite des Balaton. Junge Menschen schwören auf das Balatonsound Festival in Zamárdi.

Zahlreiche Festivals finden rund um den Balaton statt. Im September wird in Balatonfüred mit Volkstänzen die neue Ernte gefeiert, in Lengyeltóti das Ernten der Walnüsse im größten Walnusswald Europas. Im Oktober steht der Fisch in Siófok, beim Forellen-Festival in Tapolca und Zander-Festival in Szigliget im Mittelpunkt. Der November bringt Gänse und Pálinka in Siófok, Kürbisse in Balatonboglár und über 100 Weine in Keszthely zum genussvollen Verkosten. Gönnen Sie sich den Balaton auch in der Nebensaison.

Wassersport wie Segeln, Kite- und Windsurfen ist vor allem in Balatonaliga beliebt, Wakeboarding hingegen in Siófok. Sportevents locken zum Balaton, wie z.B. im Juli das Balatonüberschwimmen Révfülöp-Balatonboglár, Blaues Band Segelregatta in Balatonfüred, das Buchtschwimmen Balatonfüred-Tihany .

Im Norden und Westen des Sees schützt der Nationalpark Balaton Oberland die Naturschätze der Region. Das idyllische Káli-Becken und der Klein-Balaton sind nur zwei schöne Beispiele für natürliche Landschaften am Balaton. Ungewöhnlich ist zudem die Seehöhle in Tapolca.

Die ungekrönte „Sommerhauptstadt des Balaton" ist der adrette Badeort Siófok am Südufer. Familien genießen die mehr als 17 Kilometer Badestrand, während die Jugend im Sommer zu den Beats der Open-Air-Discos ausgelassen feiert. Wer mehr Ruhe am Balaton sucht, findet rund um den See schicke Ferienhaussiedlungen oder wunderbar gelegene Campingplätze. Am anderen Ende der Qualitätsskala werden die komfortablen Vier-Sterne-Hotels am Balaton inzwischen durch luxuriöse Fünf-Sterne-Häuser ergänzt.

Eine Auswahl von 3- bis 5-Sterne-Hotels in der Region >>>

Interessantes

Prospektdownloads

Balaton überraschend anders

Tipp

Balatoncard

Balaton - interaktive Karte (Museen, Sehenswürdigkeiten, Programme, Unterkunft, etc.) welovebalaton.hu

Links